FaceBook

 

Zahl der Reisen nach USA steigt, trotz immer komplexeren Einreiseformalitäten.

2011 war dank tiefem Dollar, umfangreichem Flugangebot und letzten Ausläufern des „Obama-Effekts“ touristisch gesehen ein Rekordjahr. Geschätzte 420'000 Schweizer reisten nach Amerika, mehr noch als in den 90er-Jahren. Obwohl sich das Wachstum abflacht, darf 2012 nochmals mit mehr Besuchern aus der Schweiz gerechnet werden. Als einziger Wachstumshemmer – nebst unvorhersehbaren politischen Entwicklungen oder Naturkatastrophen – gelten zurzeit nur die komplizierten US-Einreisebestimmungen. Deshalb folgt nachfolgend eine kleine Übersicht, was es zu beachten gibt. Gerne unterstützen wir unsere Kunden bei der Planung und Buchung einer USA Reise, dazu gehört auch die Erledigung der Einreiseformalitäten.

Das wichtigste zur Einreiseprozedur

Seit 2005 müssen Airlines mit internationalen Flügen in, durch oder rüber die USA spätestens 60 Minuten vor Abflug über APIS (Advance Passenger Information System) Passagierdaten an die amerikanische „Customs and Border Protection“ übermitteln. Es handelt sich um biografischce Daten des Passagiers analog seinem Reisedokument: Vorname/Name, Passnummer, Pass- Ausstellungsland, Heimatland des Passagiers, Pass-Ablaufdatum sowie – aber nur teilweise- Geburtstag und Geschlecht. APIS-Daten kann der Passagier auch selber beim Check-in ausfüllen.

Seit dem 12. Januar 2009 müssen sich alle Bürger aus „Visa-Waiver-Staaten“ – also jenen Ländern, deren Bürger für 90 Tage visumfrei in die USA einreisen können, darunter die Schweiz – bis mindestens 72 Stunden vor Abflug in die USA online im ESTA (Electronic System für Travel Authorization) registrieren. Vorsicht vor den vielen falschen Pseudo-ESTA-Abzockerseiten. Die einzige richtige Website hierzu: http://esta.cbp.dhs.gov/esta

Seit Ende 2010 müssen Airlines im Rahmen des „Secure Flight Programm“ bereits zum Zeitpunkt der Buchung oder spätestens bis 72 Stunden vor Abflug folgende „SFPD“ (Secure Flight Passenger Data) erfassen: Vorname/Name analog dem Reisedokument, Geburtstag, Geschlecht und Redress-Nummer (falls vorhanden).

Passbestimmungen: Der biometrische E-Pass 10 sowie der E-Pass 06 (zwischen dem 4.09.2006 und dem 28.02.2010 ausgestellt) berechtigen zur visumsfreien Reise in und durch die USA, ebenso der Pass 03 (vom 1.01.2003 bis 1.03.2010 ausgestellt), sofern vor dem 26.10.2006 ausgestellt wurde, braucht man ein Visum, welches bei der US-Botschaft in Bern einzuholen ist.

Christian Wagner

travelshop AG
basel/switzerland

Garantiefonds

travelshop ist Teilnehmer im Garatiefonds der Schweizer Reisebranche

Folge uns auf

Wissen was in der Reisewelt passiert.
 Bleib informiert !

Nachrichten

Partner / Mitglieder